Category Archive Peru

ByAffordable Volunteer Abroad

Kindergarten im peruanischen Amazonas: Ein Traumerlebnis!

Diese 6-wöchige Freiwilligenarbeit in Padre Cocha wird mir immer wie ein Traum in Erinnerung bleiben, es war ein wunderbarer Moment für mich.

Ich war Lehrerassistentin in einem Kindergarten mit dreijährigen Kindern. Diese Erfahrung, die ich kleinen Kindern vermitteln konnte, war sehr interessant, da ich dort unterschiedliche Kulturen entdeckte. Die Ausbildung der Kinder im Kindergarten unterscheidet sich wirklich von einem „gewöhnlichen“ Kindergarten. Natürlich sind die Kinder immer im Dschungel aufgewachsen und verhalten sich manchmal wie zu Hause. Außerdem dürfen die Lehrer die Kinder aufgrund peruanischer Gesetze nicht anschreien oder bestrafen. Es war also eine Herausforderung, einen anderen Weg zu finden, damit sie gehorchen. (Manchmal wirkten auch ein paar Süßigkeiten Wunder –  hahaha)

Jedenfalls war es sooo schön, sich um sie zu kümmern und sie zu unterrichten. Nach einiger Zeit haben sie Vertrauen in dich, sie hören dir zu, sie möchten dir ihre Familienerinnerungen erzählen und mit dir lachen und Zuneigung und Respekt zeigen. Ich habe mich wirklich in sie verliebt, ihre so niedlichen, lächelnden Gesichter.
Die Lehrerin, Teresa mit Namen, mit der ich unterrichten durfte, war fantastisch! Der beste Lehrer für kleine Kinder, geschickt, vernünftig, affektiv und engagiert. Tolle Momente mit ihr !!

Außerhalb der Schule lebte ich vier Wochen im Sonnenaufgang des Vereins. Bereiten Sie sich darauf vor, Zeit alleine zu verbringen, Sie sind nicht „Teil einer Familie“, sondern definitiv ein Gast. Ich empfehle Ihnen, Zeit mit Louisa zu verbringen, einer sehr interessanten und ehrlichen Person!

Leben in einer Familie von Kunsthandwerkern

Die letzten zwei Wochen in einer Kunsthandwerkerfamilie waren das Beste in meiner Zeit als Volunteer.  Es war eine tolle Zeit in der ich mich mit meiner Gastfamilie unterhalten, Geschichten anhören, zusammen Frühstücken oder Mittag zu essen, in der Hängematte entspannen, oder einfach nur zusammen sein konnte.
Es war so intensiv !!!!!!!!

Ich hatte großes Glück, dies mit diesen Leuten erleben zu dürfen. Ich werde nie vergessen, wie wunderbar die Familie war, wie sehr Sie mich willkommen hiessen und ich mich integriert fühlte.

Und ehrlich gesagt, den  Dschungel zu erleben, einfachmal die Verbindung mit den anderen in sozialen Netzwerken zu treen und vor allem das Handy aus zuschalten IST SO GROSSARTIG !!! Auf diese Weise können Sie eine tiefere Verbindung mit den Leuten eingehen. Und dabei, so wunderbare Menschen!
Jetz vermisse ich die Natur, den Wald und die Menschen.

Ich kann dieses Erlebnis auf jeden Fall jedem empfehlen !!!! – Albane, Frankreich

Read More

ByAffordable Volunteer Abroad

Albane arbeitete mit Down-Syndrom-Kindern in Peru

Ich verbrachte 6 Wochen auf Cusco in Perou als Volunteer an einer Schule mit Down-Syndrom-Kindern. Alle waren zwischen 15 und 17 Jahre alt.

Die Erfahrung war aussergewöhnlich, herausfordernd und dabei gleichzeitig so interessant und wertvoll.

Am Anfang geht es um mehr darum, um Glaubwürdigkeit und Vertrauen bei den Schülern zu erlangen, die sehr distanziert und unerreichbar wirken können, wenn sie dich noch nicht richtig kennen.

Danach geht es darum, den besonderen Bedürfnisse jedes einzelnen Jugendlichen gleichzeitig gerecht zu werden.. Ich habe eine Klasse mit 10 Kindern und alle hatten ein sehr unterschiedliches Niveau der Behinderung. Es war so aufbauend und ich arbeitete leidenschaftlich daran!!! Ich passte ich jedem Kind an, damit es sich entwickelt und sich dabie gut fühlt.

Sie waren sehr glückliche und künstlerische Kinder, die immer ausgelassen miteinander sprachen oder lachten, spielten oder für einige andere sangen und tanzten. Ich habe so viel mit ihnen gelacht.

Und als ich mich mit Familienmitgliedern, den Müttern meiner Schüler, traf, war ich von ihrer Persönlichkeit tief beeindruckt!

Ich war zu Gast bei einer Familie in Cusco, was mir erlaubte, zweisprachig zu werden und ständig Spanisch zu sprechen. Sie müssen zumindest in dieser Form der Freiwilligenarbeit etwas Spanisch sprechen, es ist sowohl für die Familie als auch für die Arbeit von Nutzen.

Meine Familie war so nett, sie hat mir immer geholfen, mich über bei meinen Ausflügen beraten und mir Geschichten erzählt. Sie werden alle erstaunlichen peruanischen Gerichte wie Cevicheeee essen!

Ich habe viel mit ihnen geteilt, ich hatte definitiv das Gefühl, eine zweite Familie zu haben. Es ist eine Möglichkeit, perfekt in die peruanische Kultur einzutauchen, es ist die beste !!!!

Vielen Dank für all die Personen, die ich getroffen habe, die meine ehrenamtliche Tätigkeit so bereichert haben. – Albane, Frankreich

Wie kann ich als Volunteer in Peru arbeiten?

Nehmen Sie an unseren faszinierenden ehrenamtlichen Projekten in Peru teil. Wenn Sie gerne mit Kindern arbeiten, schauen Sie sich auch unsere Freiwilligenprogramme in Kindergärten im Ausland an.

Lesen Sie mehr über freiwillige Erfahrungen in Peru

Albane from France volunteering at a jungle kindergarden in Peru

Kindergarten im peruanischen Amazonas: Ein Traumerlebnis!

Diese 6-wöchige Freiwilligenarbeit in Padre Cocha wird mir immer wie ein Traum in Erinnerung bleiben, es war ein wunderbarer Moment ...
Read More
Silvia Malheiro Portugal in Cusco Peru Blog slide

Silvia aus Portugal verbrachte ihre Weihnachten in Peru, um Kindern in Cusco zu helfen

Die Portugiesin Sílvia Malheiro verbrachte Weihnachten mit den Kindern in Cusco, und sie fand es wundervoll! Silvia Malheiros kehrte schweren ...
Read More
Albane Pourmin Kindergarten Iquitos

Freiwilligenarbeit in einem Kindergarten in Iquitos: Albane du bist super!

Auf dem Bild sehen sie Albane Pournin bei ihrer Arbeit als Lehrerassistentin in einem Kindergarten in Iquitos, Peru. Albane aus ...
Read More
Internship at a Healthcare Centre in Cusco, Peru

Medizinisches Praktikum in einem Gesundheitszentrum in Cusco, Peru

Zuerst hatte ich wegen der Entfernung und der für mich neuen Kultur etwas Angst … Aber die Erfahrung hätte kaum ...
Read More
Gabriela celebrating San Juan with her students in Iquitos

San Juan: Gabriela aus Brasilien feiert mit ihren Schülern in Iquitos, Peru

Mit ihren Schülern hat Gabriela Lopes aus Brasilien San Juan in Iquitos in Peru gefeiert. San Juan ist ein großartiges ...
Read More
Jungle Community Immersion close to Iquitos Peru

Volunteering mit Jungle Community Immersion in Peru

Arbeiten Sie als Volunteer mit Jungle Community Immersion im peruanischen Amazonasgebiet in der Nähe von Iquitos. Dort können Sie den ...
Read More
ByAffordable Volunteer Abroad

Silvia aus Portugal verbrachte ihre Weihnachten in Peru, um Kindern in Cusco zu helfen

Die Portugiesin Sílvia Malheiro verbrachte Weihnachten mit den Kindern in Cusco, und sie fand es wundervoll!

Silvia Malheiros kehrte schweren Herzens zurück

Silvia Malheiros kehrte schweren Herzens zurück

Ich habe vor kurzem eine unvergessliche Erfahrung gemacht, die aber sehr schwer in Worte zu fassen ist … Vielleicht kann ich alle meine Gefühle in einem zusammenfassen: Dankbarkeit! Ich verbrachte einen Teil der Monate Dezember 2018 und Januar in Cusco, Peru, in einem freiwilligen Projekt in Kusi Wasi (Glückliches Haus in Quechua), einem Heim für Kinder mit besonderen Bedürfnissen und in Situationen der Vernachlässigung und Misshandlung.

Ob ich gesunde Kinder hätte wählen können? Ob das einfacher gewesen wäre? In den ersten Tagen ganz sicher. Ich hätte jedoch nicht gelebt, was ich tatsächlich gelebt, was ich gelernt, gefühlt habe und hätte auch nicht die Liebe  erhalten, wie sie mir erwidert wurde.

Hierbei handelt es sich um Kinder mit psychischen und / oder körperlichen Problemen, die unter anderem Verlassenheit, körperlichen Missbrauch, sexuellen Missbrauch erfahren haben. Jungen mit so schwierigen Lebensgeschichten, die durch so undenkbare Situationen gingen, so widerlich… Jungen litten, waren bedürftig, krank und hatten viele Bedürfnisse. Und so unglaublich es auch sein mag, Jungs, so zärtlich, so süß, so … alles. Kinder, die unbewusst so viel von mir forderten, aber so viel mehr von sich gaben!

Ich kam schweren Herzens und schon voller Sehnsucht nach meinen „Babys“ zurück, mit dem Gefühl, dass die Zeit noch schneller vergeht als normal und mit einem unermesslichen Verlangen nach Rückkehr. Ich bin ein besserer Mensch (hoffentlich) und mit einem ganz anderen Blick auf das Leben zurückgekommen. – Silvia Malheiro, Portugal

Wie kann man den Kindern in Cusco als Freiwilliger im Kindergarten helfen?

Wenn Sie auf der Suche nach einer wirklich inspirierenden Gelegenheit für freiwillige Helfer sind, probieren Sie unser Kinderbetreuungsprogramm in einem Kindergarten in Cuzco.

Diese Daycares werden in Quechua auch als Wawa Wasi bezeichnet, was „Haus der Kinder“ bedeutet.

Das Wawa Wasi National Peruvian Program bietet eine umfassende frühkindliche Betreuung, um den Bedarf an Tagesbetreuung für Kinder unter 4 Jahren abzudecken. Häufig sind beide Elternteile berufstätig, deshalb sind die Tagesstätten so wichtig.

Außerdem können Sie gefährdeten Kindern in Cuzco helfen, die in oft schwierigen Familienverhältnissen und bitterer Armut leben.

Da die Arbeit mit den Kindern auch für Sie so anregend und dankbar ist, werden Sie das Leben auf andere Weise sehen. Mit Ihrer ehrenamtlichen Arbeit geben Sie den Kindern die Chance, in einem angenehmen und geschützten Umfeld spielerisch neue Fähigkeiten zu erlernen.

Warum ehrenamtliche Helfer für die Kinder in Cusco so wichtig sind

Diese Kindertagesstätten benötigen dringend freiwillige Helfer, da jeder der Erzieher überlastet sind. Oft muss ein Erzieher des Teams 8 Kinder im Alter von 1 Monat bis 4 Jahren betreuen.

Sie können also die Lücke füllen und den Kindern mehr Aufmerksamkeit schenken! Ihre Rolle umfasst auch die Organisation von kreativen Aktivitäten in der Tagesst6atte, wie Basteln oder Malen. Die Kinder werden sich auch freuen, wenn Sie ihnen Märchen vorlesen, oder mit ihnen spielen. Natürlich können Sie dem Team auch beim servieren von Mahlzeiten oder beim Aufräumen und Reinigen helfen.

Freiwillige müssen viel Liebe und Energie haben, um diese Kinder zu geben, und können davon ausgehen, dass sie dasselbe erhalten. Eine flexible Einstellung ist auch wichtig, um die lohnendste Erfahrung zu machen.

Wie können Sie den Kindern in Cusco helfen?

Besuchen Sie unser Volunteer-Projekt an einem Kindergarten in Peru. Als Standorte stehen neben Cusco außerdem Arequipa und ein Dorf im peruanischen Amazonas, in der Nähe von Iquitos, zur Auswahl.

Finden Sie alle Informationen zu Freiwilligenprojekten in Peru und wie Sie sich bewerben können. Wenn Sie sich für die Freiwilligenarbeit mit Kindern in mehreren Ländern interessieren, finden Sie unsere Projekte zur Kinderbetreuung im Ausland.

Lesen Sie über weitere Erfahrungen der Volunteers mit den Kindern in Peru:

Albane from France volunteering at a jungle kindergarden in Peru

Kindergarten im peruanischen Amazonas: Ein Traumerlebnis!

Diese 6-wöchige Freiwilligenarbeit in Padre Cocha wird mir immer wie ein Traum in Erinnerung bleiben, es war ein wunderbarer Moment ...
Read More
Albane Pourmin Kindergarten Iquitos

Freiwilligenarbeit in einem Kindergarten in Iquitos: Albane du bist super!

Auf dem Bild sehen sie Albane Pournin bei ihrer Arbeit als Lehrerassistentin in einem Kindergarten in Iquitos, Peru. Albane aus ...
Read More
Sangeetha Agara Canada from Canada as a kindergarden teacher in Cusco

Kindergärtnerin in einem Amazonas-Dorf in der Nähe von Iquitos, Peru

Eduarda arbeitete als Kindergärtnerin in einem kleinen Dorf im peruanischen Amazonas. Lesen Sie hier ihren Erfahrungsbericht und finden Sie das ...
Read More
Sangeetha Agara Cusco Childcare Volunteer in Cusco Peru

Sangeetha: Kinderbetreuung an einem Kindergarten in Peru

Arquipa, Peru Sangeetha Agara, Freiwillige aus Kanada, betreute die Kinder in einem Kindergarten in Peru, Cusco mit viel Liebe.  Schön ...
Read More
ByAffordable Volunteer Abroad

Freiwilligenarbeit in einem Kindergarten in Iquitos: Albane du bist super!

Auf dem Bild sehen sie Albane Pournin bei ihrer Arbeit als Lehrerassistentin in einem Kindergarten in Iquitos, Peru. Albane aus Frankreich hatte im vergangenen Jahr in Kambodscha an einem Kinderbetreuungsprojekt teilgenommen, und dieses Jahr nimmt sie sogar an vier Programmen teil.
Albane, du bist super!!

Wie kann man sich als Lehrerassistent im Kindergarten in Iquitos engagieren?

Wenn Sie auf der Suche nach einer wirklich inspirierenden Möglichkeit für eine freiwillige Arbeit sind, probieren Sie unser Kinderbetreuungsprogramm in einem Kindergarten oder Wawa Wasi in Iquitos, Cusco oder Arequipa aus. Die Quechua-Wörter Wawa Wasi bedeuten Haus der Kinder. Da die Eltern während des Tages arbeiten müssen, bietet das Wawa Wasi National Peruvian Program umfassende frühkindliche Betreuung für ihre Kinder. Da diese Kinder bis zu vier Jahren manchmal unter schwierigen und armseligen Bedingungen leben müssen, tut das Programm alles, um den Kindern eine angenehme und sichere Lernumgebung zu schaffen, wo sie ihre Fähigkeiten entwickeln können. Vorstand und Aufsichtsrat nehmen ihre Aufgaben unentgeltlich wahr, engagieren sich sozial und stellen ihre Zeit zur Unterstützung der Kinder aus dem Stadtviertel zur Verfügung.

Lohnende freiwillige Arbeit mit den Kindern im Kindergarten

Da die Arbeit mit den Kindern so lohnend ist, werden Sie beginnen, das Leben anders zu sehen. Mit Ihrer freiwilligen Arbeit geben Sie den Kindern die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen, zu spielen und neue Fähigkeiten in einer sicheren Umgebung zu erlernen. Diese Kindertagesstätten brauchen dringend Freiwillige, da jeder Erzieher des Teams mindestens 8 Kinder von 1 Monat bis 4 Jahren versorgen muss. So können Sie die Lücke schliessen und den Kindern Ihre Aufmerksamkeit schenken! Zu Ihrer Rolle gehört auch, kurze Indoor-Aktivitäten wie Kunst und Handwerk zu organisieren, Märchengeschichten zu lesen, zu malen, Spiele zu spielen, Essen zu servieren, zu putzen und aufzuräumen usw.

Besuchen Sie unsere Seite mit all den Projekten für Freiwilligenarbeit in Peru. Dort finden Sie auch die Preise und Bedingungen für Ihre Einschreibung. Vielleicht lernen Sie auch gerne mehr Entwicklungsprogramme für Kinder in verschiedenen Ländern Lateinamerikas, Asiesns und Afrikas kennen.

Read about Albane’s amazing experience at a daycare in Cambodia!

Childcare volunteer in Cambodia - Albane

Zwei Wochen in einer Kindertagesstätte in Phnom Penh in Kambodscha – Albane

Ich verbrachte zwei Wochen (ich weiß definitiv zu kurz) in einer Kindertagesstätte in Phnom Penh in Kambodscha, dank der Volunteer-Organisation ...
Read More

More testimonials of our volunteers in Peru

Albane from France volunteering at a jungle kindergarden in Peru

Kindergarten im peruanischen Amazonas: Ein Traumerlebnis!

Diese 6-wöchige Freiwilligenarbeit in Padre Cocha wird mir immer wie ein Traum in Erinnerung bleiben, es war ein wunderbarer Moment ...
Read More
Volunteering with down syndrome children in Cusco Peru

Albane arbeitete mit Down-Syndrom-Kindern in Peru

Ich verbrachte 6 Wochen auf Cusco in Perou als Volunteer an einer Schule mit Down-Syndrom-Kindern. Alle waren zwischen 15 und ...
Read More
Silvia Malheiro Portugal in Cusco Peru Blog slide

Silvia aus Portugal verbrachte ihre Weihnachten in Peru, um Kindern in Cusco zu helfen

Die Portugiesin Sílvia Malheiro verbrachte Weihnachten mit den Kindern in Cusco, und sie fand es wundervoll! Silvia Malheiros kehrte schweren ...
Read More
Internship at a Healthcare Centre in Cusco, Peru

Medizinisches Praktikum in einem Gesundheitszentrum in Cusco, Peru

Zuerst hatte ich wegen der Entfernung und der für mich neuen Kultur etwas Angst … Aber die Erfahrung hätte kaum ...
Read More
Gabriela celebrating San Juan with her students in Iquitos

San Juan: Gabriela aus Brasilien feiert mit ihren Schülern in Iquitos, Peru

Mit ihren Schülern hat Gabriela Lopes aus Brasilien San Juan in Iquitos in Peru gefeiert. San Juan ist ein großartiges ...
Read More
Jungle Community Immersion close to Iquitos Peru

Volunteering mit Jungle Community Immersion in Peru

Arbeiten Sie als Volunteer mit Jungle Community Immersion im peruanischen Amazonasgebiet in der Nähe von Iquitos. Dort können Sie den ...
Read More
ByAffordable Volunteer Abroad

Medizinisches Praktikum in einem Gesundheitszentrum in Cusco, Peru

Zuerst hatte ich wegen der Entfernung und der für mich neuen Kultur etwas Angst … Aber die Erfahrung hätte kaum besser sein können. Seit unserer Ankunft kümmern sich Kelly, Jenny und Felipe um uns, helfen beim Transport und geben uns Sicherheitstipps. Wahrlich, die Stadt ist ruhiger, aber es gibt auch viele Dinge um auszugehen und zu bummeln. Die Ausflüge in Cusco sind besonders reizvoll, mit wunderschönen und einzigartigen Landschaften, die man sonst nirgendwo sieht. Darüber hinaus hat die Unterbringung bei einer einheimischen Familie meine Erfahrung sehr bereichert, denn ich konnte immer auf ihre Hilfe bauen, verbrachte Zeit mit ihnen bei interessanten Gesprächen, und lernte die einheimischen Gerichte der peruanischen Küche kennen.

Gesundheitszentrum in einem der ärmeren Stadtteile Cuscos

Um zum Projekt zu kommen, ich arbeitete in einem kleinen Gesundheitszentrum in Cusco. Es lag in einem armen vernachlässigten Stadtteil, benachteiligtes Gebiet, wo ich viel über Krankheiten lernen konnte, die ich noch nie zuvor gesehen hatte, und ich konnte einige Heilverfahren durchführen, die ich in meinem Heimatland noch nicht ausprobiert hatte. Sicherlich war dies eine großartige Gelegenheit für mein persönliches und berufliches Wachstum. Es ist immer sehr bereichernd, ein neues Gesundheitssystem und eine andere Art zu arbeiten kennenzulernen, wo die Ärzte das Beste aus den wenigen verfügbaren Ressourcen machen, und dabei den einzelnen Patienten sehr gut kennen. Die Ärzte waren freundlich zu uns, gewährten uns Einblick in ihre täglichen Praxis und ließen von uns dabei helfen.
Also, ich bin wirklich glücklich, bei diesem Abenteuer dabei gewesen zu sein 🙂 – Cristina aus Spanien (23 Jahre)

Read More

ByAffordable Volunteer Abroad

San Juan: Gabriela aus Brasilien feiert mit ihren Schülern in Iquitos, Peru

Mit ihren Schülern hat Gabriela Lopes aus Brasilien San Juan in Iquitos in Peru gefeiert. San Juan ist ein großartiges Festival in Iquitos, und die Erfahrung als ehrenamtliche Lehrerin im peruanischen Amazonasgebiet war großartig!

Lehrprogramm in Iquitos, Peru

In einem kleinen Dorf im peruanischen Amazonasgebiet als Volunteer zu arbeiten, ist eine gute Gelegenheit, mit Einheimischen in Kontakt zu kommen. Während die Schüler wirklich motiviert sind, Englisch von einem Muttersprachler zu lernen, tauchen Sie in eine andere und faszinierende Kultur des peruanischen Amazonas ein. Sie können sogar an kulturellen Veranstaltungen teilnehmen, wie dem Festival von San Juan. Die kleine Gemeinde liegt nur 20 Minuten mit dem Boot von Iquitos entfernt, mitten im peruanischen Amazonasgebiet.

Tauchen Sie ein in eine andere Kultur: Das Fest von San Juan im peruanischen Amazonasgebiet

Gabriela Festa San Juan Iquitos

Gabriela Festa San Juan Iquitos

Wir glauben, dass sowohl die Einheimischen als auch die Freiwilligen wirklich von dem Lehrprogramm profitieren werden! Sie können sich mit Menschen aus einem anderen kulturellen Umfeld anfreunden und ihnen eine einzigartige Erfahrung bieten, indem Sie von einem Ausländer lernen.

Nicht zuletzt ist die Natur im peruanischen Amazonasgebiet absolut faszinierend! Unser Lehrprojekt wird langfristig sein, mit neuen Freiwilligen, die sich als Lehrer anschließen. Und alle von ihnen genossen die außergewöhnliche Erfahrung sehr!

Wie man ein Lehrassistent in Iquitos wird

Das Volunteer-Projekt, um Englisch in Peru zu unterrichten, finden Sie auf unserer Homepage.

Wenn Sie den gleichen Enthusiasmus für die Entwicklung des wunderbaren Ortes verspüren, besuchen Sie unsere Seite mit allen Informationen über Freiwilligenarbeit in Peru und machen Sie mit Ihrer Bewerbung weiter. Herzlich willkommen!

Read More

ByAffordable Volunteer Abroad

Volunteering mit Jungle Community Immersion in Peru

Arbeiten Sie als Volunteer mit Jungle Community Immersion im peruanischen Amazonasgebiet in der Nähe von Iquitos. Dort können Sie den Stammesmitgliedern im Kukama Reservat grundlegende Englisch- und Computerkenntnisse beibringen.

Dieses Projekt bietet Ihnen die unglaubliche Möglichkeit, in einer ethnischen Gemeinschaft des Amazonas zu leben und zu arbeiten. Als Freiwillige können Sie Basic English unterrichten oder im Handwerksworkshop arbeiten. Je nach Jahreszeit können Sie auch Yucca-Bäume pflanzen und Früchte pflücken oder Ihrer Gastfamilie bei ihren täglichen Aufgaben helfen.

Freiwilligenarbeit im Kukama Reservat

Jungle Community Immersion

Teaching the Kukama Kukamiria Computer skills

Sie werden in einem einfachen Heimaufenthalt im Kukama Reservat untergebracht, wo die Mitglieder Nachkommen der ethnischen Gruppe Kukama Kukamiria sind. Ihr Tag fängt früh an, Sie beginnen damit, ihre Tiere zu füttern, zur Farm zu gehen, um Brennholz zu sammeln und Wasser nachhause zu tragen, um dann zu kochen. Während des Tages verbringen die Menschen ihre Zeit damit, die Naturfasern für die Herstellung von Handtaschen, Armbändern, Traumfängern, traditionellen Masken usw. vorzubereiten. Ihre Gastfamilie wird es sehr schätzen, wenn Sie ihnen bei ihren täglichen Aktivitäten helfen. Sie können dabei einige handwerkliche Fähigkeiten zur Herstellung der kunsthandwerklichen Gegenstände von  ihnen lernen!

Genießen Sie die Natur und das einfache Leben weit entfernt von den Annehmlichkeiten der westlichen Zivilisation

Da das Leben in diesem Eingeborenendorf einfach ist, werden Sie nicht all die Annehmlichkeiten finden, die Sie gewohnt sind. Da die Volunteer Arbeit hier flexibel und persönlich ist, haben Sie die Freiheit, während Ihres Praktikums an verschiedenen Aktivitäten teilzunehmen und die Seiten des Lebens im Dschungel zu erkunden. Dies ist perfekt für diejenigen, die tief in die Natur eintauchen und Freude am einfachen Leben finden möchten. Ihre Gastfamilie wird Sie über Wildpflanzen informieren, die für Medizin, Essen und Werkzeuge verwendet werden und Ihnen schöne und entspannende Aussichten zeigen.

Schwimmen Sie in den Amazonas-Seen, beobachten Sie Vögel und besuchen Sie benachbarte ethnische Gruppen …

Dieses Projekt hat so viel Potenzial für einen Reisenden, Sie werden Gelegenheit haben, Vögel zu beobachten, in kleinen Amazonas-Seen zu schwimmen, ethnische Gruppen in der Nähe zu besuchen, in Kanus den Dschungel zu erkunden, Dialekt zu lernen und vor allem mit der Natur verbunden sein.

Bitte beachten Sie, dass die Gemeinschaft 15 Minuten mit dem Boot von der Stadt Iquitos entfernt ist. Daher ist es wichtig, dass Sie schwimmen können.

Arbeiten Sie mit Jungle Community Immersion in Peru

Hier finden Sie alles über Freiwilligenarbeit in Peru: Kosten, Anforderungen und wie Sie mit Ihrer Bewerbung als Freiwillige fortfahren können.

Read More

ByAffordable Volunteer Abroad

Kindergärtnerin in einem Amazonas-Dorf in der Nähe von Iquitos, Peru

Eduarda arbeitete als Kindergärtnerin in einem kleinen Dorf im peruanischen Amazonas. Lesen Sie hier ihren Erfahrungsbericht und finden Sie das Foto von Sangeetha Agara aus Kanada, die mit Kindern in Cusco gearbeitet hat!

Ich reiste im März dieses Jahres mit Iko Poran nach Iquitos Peru. Ich habe mich dort für eine Woche als Assistent der Kindergärtnerin in Padre Cocha gemeldet, ein kleines Dorf im Amazonasgebiet.
Diese Reise war eine unglaubliche Erfahrung für mich.
Die Kinder sind reizend, ich bin völlig in die lokale Kultur eingetaucht, auf konnte ich auch mein Spanisch trainieren. Wenn Sie auch nach einem Ort suchen, wo Sie sich ausruhen können, in Kontakt mit der Natur sein und mehr über den Ort erfahren können, wird diese Reise eine perfekte Wahl für Sie sein. Jenny und ihre Familie sind ausgezeichnete Gastgeber. – Eduarda

Read More

ByAffordable Volunteer Abroad

Sangeetha: Kinderbetreuung an einem Kindergarten in Peru

Childcare Volunteerin in Peru Arquipa

Arquipa, Peru

Sangeetha Agara, Freiwillige aus Kanada, betreute die Kinder in einem Kindergarten in Peru, Cusco mit viel Liebe.  Schön zu sehen!!!

Arbeiten auch Sie als freiwilliger Kinderbetreuer in Peru in einem ländlichen Kindergarten. In Arequipa setzen wir Volunteers in einem Wawa Wasi (Quechua-Wörter, die Haus der Kinder bedeuten) ein. Das Wawa Wasi National Peruvian Program bietet umfassende frühkindliche Betreuung, die auf die Bedürfnisse von Kindern unter 4 Jahren, oft Kinder berufstätiger Mütter oder Eltern einzugehen. Das Programm konzentriert sich insbesondere auf Mädchen und Jungen, die schutzbedürftig sind und / oder in Armut oder extremer Armut leben. Vorstand und Aufsichtsrat nehmen ihre Aufgaben unentgeltlich wahr und stellen ihr zeitliches und soziales Engagement zur Unterstützung der Kinder ihrer Gemeinschaft zur Verfügung.

Childcare Volunteer in einer Tagesstätte in Peru

Die Arbeit mit diesen Kindern ist sehr erfüllend und gibt Ihnen die Möglichkeit, das Leben einmal anders zu sehen. Kinder, die tagsüber in diesem Kindergarten sind, haben die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen, zu spielen und neue Fähigkeiten an einem Ort zu erlernen, wo sie sich sicher und geborgen fühlen. Diese Kindertagesstätten brauchen dringend Freiwillige, da jeder Erzieher jeweils 8 Kinder von 1 Monat bis 4 Jahren betreuen muss. Ihre Rolle als Volunteer ist es, kurze Indoor-Aktivitäten wie Kunst und Bastelarbeiten zu organisieren, Märchengeschichten vorzulesen, zu malen, Spiele zu spielen, Essen zu servieren, zu putzen und aufzuräumen und Vieles mehr.

Die Freiwilligen sollten viel Liebe und Energie mitbringen, um diesen Kindern Aufmerksamkeit zu schenken. Gleichzeitig wird natürlich diese Liebe und Aufmerksamkeit von den Kindern erwidert, eine schöne Erfahrung. Eine flexible Einstellung ist auch wichtig, um sich auf wechselnde Situationen einzustellen und das Beste aus der Erfahrung zu machen.

Leben und arbeiten Sie in Arequipe, Perus wunderschöner Stadt aus weißem Stein

Sie wohnen in Arequipa, Perus wunderschöne Stadt erstrahlt in der Sonne mit dem weißem Stein, aus dem die Häuser bebaut sind. Die Stadt wird von dem berühmten Vulkan El Misti überschattet. In Ihrer Freizeit können Sie die verborgenen Schätze dieses faszinierenden Ortes erkunden und das wahre Peru kennenlernen.

Begleiten Sie uns für die Erfahrung Ihres Lebens.

 

Read More

ByAffordable Volunteer Abroad

Englischstunden im Amazonasgebiet in Iquitos, Peru – Marco Fiorito

Während des letzten Septembers meldete ich mich für zwei Wochen als Lehrassistent in Padre Cocha, einer kleinen Gemeinde, die 20 Minuten mit dem Boot von Iquitos entfernt in der zentralen Region des peruanischen Amazonasgebietes liegt.

Das Projekt bestand aus einem zweiwöchigen Englischkurs für Ortsansässige jeden Alters und zielte darauf ab, ihre tägliche Kommunikation mit Ausländern zu verbessern, um den Tourismus in der Gemeinde zu fördern.

Marco teaching English in the Peruvian Amazon Region

Marco unterrichtete Englisch um peruanischen Amazonasgebiet

Während dieser Zeit wurden ich von Jorge und Jenny, den Organisatoren dieses Projekts, in ihrem B & B beherbergt, die mich von Anfang an willkommen hiessen und mir jede erdenkliche Unterstützung gaben, die ich brauchte, um mich in der Gegend zu zurechtzufinden.

Marco with his English Students

Marco mit seinen Schülern

Der Unterricht war eine unglaublich lohnende Erfahrung für mich, brachte mich in direkten Kontakt mit den Menschen vor Ort, die wirklich die Zeit und Mühe schätzten, die ich hineingesteckt habe und die wirklich an die Vorteile des Programms geglaubt haben.

Meiner Erfahrung nach waren zwei Wochen genug Zeit, um mein eigenes Alltagsleben hinter mir zu lassen und in diese neue Realität einzutauchen, neue Leute kennenzulernen und die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von meinem kulturellen Hintergrund einzuschätzen, Freundschaften zu schließen, den Dschungel zu genießen und hoffentlich, mache einen Unterschied für diese Gemeinschaft. Dieser erste Kurs hat in der Tat die Grundlage für ein längerfristiges Projekt geschaffen, das mit neuen Freiwilligen und mit derselben Begeisterung fortgesetzt wird, um die Entwicklung dieses wunderbaren Ortes zu unterstützen.

The pier in Padre Cocha close to Iquitos

The pier in Padre Cocha close to Iquitos

Insgesamt könnte ich mit diesem erschwinglichen und lohnenden Abenteuer nicht zufriedener sein, zumal ich nie zuvor ernsthaft daran gedacht hätte, freiwillig zu arbeiten und diese Art von Erfahrung jedem empfehlen würde. – Marco Fiorito, King’s University, London, UK

Read More

%d bloggers like this: